„Signe“ (2009). Für Altflöte mit Max/MSP.

„Signe“ oder Zeichen, ist für Solo-Flöte verstärkt und digitale Audiowiedergabe geschrieben. Der Spieler wird mit einem einzigen Mikrofon, das dann durch digitale Verarbeitung ausgeführt wird verstärkt. Die digitale Wiedergabe und Effekte werden durch eine einzige Max / MSP-Patch gesteuert. Die Erzählung von dem Stück wurde von der zyklischen Wechsel der natürlichen Farben der Saison inspiriert. […]

„silence hangs in misty layers“ (2011). für B♭ Bassklarinette.

silence hangs in misty layers ist ein Solo, reflektierende Arbeit während meiner Genesung von einer schweren Krankheit geschrieben. Musikmaterial aus verschiedenen Spektren abgeleitet und in semi-biographischen Format angeordnet. Dass die Erholung – und es ist unbekannt Ergebnis – war ständig eine Schwierigkeit, die ich mit zu kämpfen. Der Kampf ist nicht dargestellt; anstatt ein Gefühl der […]

„spaces : between : time“ (2004) für Flöte(mit picc), Klarinette (mit Baßklarinette), Geige, Cello, Klavier.

spaces : between : time, im Dezember 2004 abgeschlossen, ist eine Arbeit, die das Nebeneinander von gegensätzlichen musikalischen Ideen und später die anschließende Verschmelzung und das Zusammenspiel zwischen diesen Ideen. Das auffälligste Paar von Elementen verwendet, hier ist der rhythmische Ideen besteht, und nimmt die Form von kurzen, perkussiven, Staccato-Attacken und mehr, legato, länger anhaltende Musik. […]

„Lumen“ (2006). für Altflöte (mit Flöte and picc), Klarinett (mit Baßkl.), Geige, Cello, Schagzeug, Klavier.

Lumen ist eine expansive Werk (~ 16 „), die das Brechen einigen kompositorischen Grenzen von dem ich etwas früher beschränkt fühlte erforderlich. Das Ergebnis ist ein Werk, das eine ganze Reihe von musikalischen Ideen erforscht von zweiteiligen Kontrapunkt zu dichten, virtuose Ensemble Arbeit, von der Soloabschnitte auf eine reiche, lebendige Kaleidoskop von Farben und Klangfarbe Zuhörer […]

„Tenebrae“ (2008). für Flöte, Klarinette, Geige, Cello, Klavier

Tenebrae wurde in Erfüllung der im Auftrag der New York New Music Ensemble geschrieben. Eine der wichtigsten Fragen, die ich mit der Komposition Tenebrae behandelt war die Erforschung von Methoden der Übergang zwischen verschiedenen Arten der Klangfarben / harmonische Konstrukte. Vorwärtsbewegung und formalen Erzähl setzt auf schrittweise transformative Prozesse, die eine Struktur Harmonie in die […]

„le parallèle est devenu oblique“ (2008). für alto Saxophon, Klavier, und Max/MSP.

le parallèle est devenu oblique wurde im Frühsommer 2008 die Kompositionsstil ist eine Weiterentwicklung meiner persönlichen Sprache geschrieben; mit Fokus nun mehr in Richtung verschoben klanglichen Überlegungen (über Spieltechniken und Signalverarbeitung) und eine Makroebene Ansatz zur Handhabung Geste, und letztlich zu bilden. Ich war auf die Idee mit dem Saxophon und Klavier zusammen, um eine Reihe […]

„Jukai“ (2009). für Blockflöte, cembalo, und Max/MSP.

Das japanische Wort Jukai (树 海) bezieht sich auf eine sehr dichte Waldgebiet und ist in der Regel verwendet, um den Wald von Aokigahara beschreiben, am Fuße des Berges Fuji. Der Wald von Aokigahara ist angeblich ein Zentrum von übernatürlichen Aktivitäten, leider aufgrund der ungewöhnlich hohen Zahl von Selbstmorden, die dort auftreten. Diese Werk lässt sich […]

„Still Life (with Resonance)“ (2009). für Saxophonquartett, Max/MSP

„Still Life (with Resonance)“ (2009). für Saxophonquartett. Das Konzept der „Stilleben“ im Sinne der Grafiker praktiziert wirft ein interessantes Problem bei der dynamischen Fluss der Musik angewendet. In dieser Arbeit wird das musikalische Material besteht aus schnellen Stößen an Energie durch Zeiten der langsam, wolken harmonischen Gebilde, die als Resonanz des ehemaligen handeln ausgeglichen. Die beiden […]

„through autumn into winter“ (2009). für Flöte, Klavier und Max/MSP.

… through Autumn into  Winter (für C-Flöte und Klavier, mit Elektronik). Diese Arbeit hat viele Gemeinsamkeiten in Bezug auf Technik, mit meinen anderen neueren Kompositionen, aber hat einen besonderen Charakter, die zusammengesetzt war, erinnert an eine Reihe von Herbst-und Winterszenen zu sein. Im Norden der Vereinigten Staaten, dunklen Winter machen einen erheblichen Teil des Jahres. Diese […]

„the farthest shore“ (2010). für zwei Klavier

Light glints off of a calm sea…swirling torrents draw the viewer in, down, under the surface.  From Debussy’s La Mer and Ravel’s Jeux d’Eau to Murail’s Le Lac and this work–the dynamic character of water has been a rich source of musical ideas.  This work–theatrically set for two “non-existent” instruments–depicts a voyage across shifting waters.  Light, energy, […]