Fünf Gedichte von Trakl

Im vergangenen Monat wurde ich von Brett Mastellar von der SUNY Oneonta gebeten, ein Stück von mir, für die bevorstehende SoundGallery Veranstaltung zur Verfügung zu stellen, um es dort aufzuführen. Ein neues Projekt hörte sich nach einer guten Idee für mich an und begann auch gleich ein paar Ideen mit der deutschen Stimmkünstlerin Beate Müller zu diskutieren. Seit vielen Jahren bereits interessiere ich mich für Gedichte von Georg Trakl (1887-1914), diese schienen bestens geeignet für ein Projekt wie dieses. Ich beschloss, einige seiner Gedichte mit elektronischer Musik zu unterlegen. Ich wählte Werke, die typisch für den Expressionismus, vor dem ersten Weltkrieg, waren. Sie sind dunkel und bedrückend, ihre innhaltlichen Aussagen/Geschichten spiegeln vage Allegorien und Bilder wider.

Schweigen 
Der Schlaf 
Melancholie 
Jahreszeit 
Winterdämmerung 

 

Diese Stücke werden an der SUNY Oneonta (USA) am 21. April aufgeführt und nochmals an der SUNY Fredonia (USA) am 24. April .

 

Schweigen