„les cloches isolées, la nuit vide…“ (2009). für cello und Max/MSP

„les cloches isolées, la nuit vide…“ (Das einsame Glocken, die Leere Nacht) ist ein spektral angetrieben arbeiten rund um die Fusion einer Glocke Timbre mit der des Cellos C-String zentriert. Die Zusammenführung des Cellos akustischen Welt und die des anderen-weltlichen Band-Sounds durch die Verarbeitung des Cello-Sound mit Hall und Echo, und auf Grund der Bandteilverstärkungsoberschwingungen […]

„spaces : between : time“ (2004) für Flöte(mit picc), Klarinette (mit Baßklarinette), Geige, Cello, Klavier.

spaces : between : time, im Dezember 2004 abgeschlossen, ist eine Arbeit, die das Nebeneinander von gegensätzlichen musikalischen Ideen und später die anschließende Verschmelzung und das Zusammenspiel zwischen diesen Ideen. Das auffälligste Paar von Elementen verwendet, hier ist der rhythmische Ideen besteht, und nimmt die Form von kurzen, perkussiven, Staccato-Attacken und mehr, legato, länger anhaltende Musik. […]

„Lumen“ (2006). für Altflöte (mit Flöte and picc), Klarinett (mit Baßkl.), Geige, Cello, Schagzeug, Klavier.

Lumen ist eine expansive Werk (~ 16 „), die das Brechen einigen kompositorischen Grenzen von dem ich etwas früher beschränkt fühlte erforderlich. Das Ergebnis ist ein Werk, das eine ganze Reihe von musikalischen Ideen erforscht von zweiteiligen Kontrapunkt zu dichten, virtuose Ensemble Arbeit, von der Soloabschnitte auf eine reiche, lebendige Kaleidoskop von Farben und Klangfarbe Zuhörer […]

„Tenebrae“ (2008). für Flöte, Klarinette, Geige, Cello, Klavier

Tenebrae wurde in Erfüllung der im Auftrag der New York New Music Ensemble geschrieben. Eine der wichtigsten Fragen, die ich mit der Komposition Tenebrae behandelt war die Erforschung von Methoden der Übergang zwischen verschiedenen Arten der Klangfarben / harmonische Konstrukte. Vorwärtsbewegung und formalen Erzähl setzt auf schrittweise transformative Prozesse, die eine Struktur Harmonie in die […]