Dr. Jeremy Sagala

Komponist Jeremy Sagala (geb. 1974, USA) erhielt Kompositionaufträge von Interpreten wie dem Ensemble Hörsinn, dem New York New Music Ensemble, Double Play, dem Washington Square Contemporary Music Society, dem ACME Ensemble, Ensemble Ilusis und weiteren. Die New York Times beschrieb seine musikalische Sprache als “kraftvoll, aber nicht harsch und die Klangfarben und Gesten die er hier verwendet – gleitende Tonhöhen, Vierteltöne, Gegenüberstellung von Introspektion und Explosivität – erzeugten eine unbestreitbar dramatische Klangwelt”. Andere beschrieben seinen Ansatz als “unglaublich elegant” mit “herrlichen Tönen und schöner Orchestrierung”. Sowohl seine akustischen als auch elektronischen Kompositionen sind stark von spektralen Techniken, Forschung in der Psychoakustik und kognitiven Studien geleitet. Er ist Gründer des ensemble:transmitter, einer Gruppe für Neue Musik/Elektronische Musik, die das Verständnis und die Wertschätzung der Öffentlichkeit für zeitgenössische Musik aller Art zu erweitern sucht. Sein Buch Form and Material in Davidovsky’s “Flashbacks” und seine CD “… through autumn into winter” sind über die bekannten Online-Händler weltweit erhältlich.

Dr. Sagalas Gesamtwerk umfasset eine große Auswahl an Musik von Kammermusik und Orchesterwerken bis hin zu elektronischen und visuellen Werken. Zu den aktuelleren Stücken gehören die Grenzen der Sprache (Flöte, Klarinette, Tuba, Schlagzeug, Klavier), der Strand (3.262) (Trompete und Max/MSP), silence hangs in misty layers (Bassklarinette), Signe (Alt-Flöte und Max / MSP ) und Tenebrae (für das New York New Music Ensemble geschrieben).

Lesen Sie hier seinen Lebenslauf.


Composer Jeremy Sagala (b. 1974, USA) has been commissioned and performed by such performers as Ensemble Hörsinn, the New York New Music Ensemble, Stephen Gosling, DoublePlay, the Washington Square Contemporary Music Society, the ACME Ensemble, Ensemble Ilusis, and others. The New York Times described his musical language as “rugged but not harsh, and the timbres and gestures he used here–bent pitches, quarter tones, juxtapositions of introspection and explosiveness–yielded an undeniably dramatic sound world“. Others have described his approach as “incredibly elegant” with “gorgeous pitches and lovely orchestration“. Both his acoustic and electronic compositions are highly informed by spectral techniques and research into psychoacoustics and cognitive studies. He is the founder of Ensemble Transmitter, a new music/electronic music group that seeks to expand the public’s understanding and appreciation of contemporary music of all kinds. His book Form and Materials in Davidovsky’s “Flashbacks” and CD “…through autumn into winter” are available through major online retailers worldwide.