“spaces : between : time” (2004) für Flöte(mit picc), Klarinette (mit Baßklarinette), Geige, Cello, Klavier.

spaces : between : time, im Dezember 2004 abgeschlossen, ist eine Arbeit, die das Nebeneinander von gegensätzlichen musikalischen Ideen und später die anschließende Verschmelzung und das Zusammenspiel zwischen diesen Ideen untersucht. Das auffälligste Paar an Elementen das hier verwendet wird umfasst rhythmische Ideen und nimmt die Form von kurzen, perkussiven, Staccato-Anschlägen und längerer, stärker getragener legato Musik an. Die Verschiebung der Harmonien die in jedem kleinen Abschnitt vorkommt, unterstützt diese Art von Kontrast. Die Wahrnehmung vieler Ereignisse die in schneller Abfolge auftreten (in den schnelleren Passagen), und sich dann manchmal fast bis zum Stillstand verlangsamen (in den länger andauernden Abschnitten, die häufig ein Solo-Instrument beinhalten) schien mir eine interessante Elastizität in der Zeit anzudeuten und war die Inspiration für den Titel des Werks.

Das Werk beginnt mit einem Rausch der Töne aus Piccolo und Klavier und bewegt sich langsam weg von der zerklüfteten Oberfläche hin zu einer feineren Struktur, oft in Form eines Duetts oder Trios, in dem die beteiligten Instrumente schnell die Rollen wechseln, wodurch ein Kaleidoskop an klanglichen Farben erzeugt wird. Diese schnelle Verschiebung der Klangfarbe endet mit dem Auftreten der Solo-Flöte, die dann von der Solo-Violine abgelöst wird. Ab diesem Punkt bis zum Ende wird die Musik sehr viel bewegter und die Verschiebungen, die die rhythmischen, harmonischen als auch die klanglichen Ideen beinhalten, laufen in schnellerer Geschwindigkeit ab. Schließlich verharrt die Harmonie auf einem kleinen chromatischen Cluster, (zuerst beim Klavier zu hören), während die anderen Instrumente in Ideen involviert sind, die zuvor mit sich schnell verschiebenden Harmonien verbunden waren.

Dieses Stück wurde speziell für das New York New Music Ensemble geschrieben.

score
Veröffentlicht in Ensemble Werke, Kompositionen und verschlagwortet mit , , , , , , .